ANNEMARIE BÖRLIND

Börlind Naturkosmetik – Nachhaltigkeit für die Haut

Getreu dem Motto „Was ich nicht essen kann, gebe ich nicht auf meine Haut“ gründete Annemarie Lindner gemeinsam mit ihrem Mann 1959 die Börlind GmbH für Naturkosmetik. Als eine der obersten Prioritäten hat sich Börlind Naturkosmetik zum Ziel gesetzt Hautverträglichkeit zu garantieren und gleichzeitig natürliche Ressourcen zu schonen. In der Herstellung kommen fast ausschließlich Naturstoffe zum Einsatz, die aus biologischem Anbau oder kontrollierter Wildsammlung stammen. Börlind verwendet dabei auch bewusst naturidentische nachgebaute Stoffe. Einerseits soll der Raubbau seltener Gewächse, andererseits das Allergierisiko vermieden werden.

 

Verträglichkeit und Wirksamkeit

Durch eine große Vielfalt an Produkten ermöglicht Börlind Naturkosmetik eine auf die speziellen Bedürfnisse jeder Haut abgestimmte Pflege. Empfindliche Haut darf sich auf die sorgsam entwickelten Produktserien „Z“ und „ZZ“ verlassen, wobei „Z“ für die Bedürfnisse junger und „ZZ“ für anspruchsvolle Haut konzipiert ist. „LL REGENERATION“ ist für die Haut ab 30 geeignet. Der LL-Biokomplex® schenkt der Haut wichtige Nährstoffe und lässt sie strahlender und gesünder aussehen. Auch die Reihe „AQUANATURE“ richtet sich an die Haut junger Erwachsener, die immer mehr Feuchtigkeit benötigt, um länger ihre Elastizität zu bewahren. Neben optimierten Pflegeserien für alle Hauttypen stellt Börlind Naturkosmetik auch Make-up-Produkte her, die mit ihren natürlichen Inhaltsstoffen überzeugen. Auch hier verzichtet Börlind auf Tierextrakte, Silikone und Parabene und setzt stattdessen auf pflanzliche und mineralische Substanzen und immer weiter perfektionierte Rezepturen.

10%

Newsletter abonnieren und 10% Rabatt sichern!

Erhalten Sie exklusive Angebote und Neuigkeiten. Die Abmeldung ist jederzeit möglich.


Ich akzeptiere die Datenschutzbestimmungen


//Formular initialisieren ! function(e, t, n, c, r, a, i) { e.Newsletter2GoTrackingObject = r, e[r] = e[r] || function() { (e[r].q = e[r].q || []).push(arguments) }, e[r].l = 1 * new Date, a = t.createElement(n), i = t.getElementsByTagName(n)[0], a.async = 1, a.src = c, i.parentNode.insertBefore(a, i) }(window, document, "script", "https://static.newsletter2go.com/utils.js", "n2g"); n2g('create', 'gpyoltyr-73ou6d7n-10a4'); //Formular nach Abschicken auswerten $('#nl2go_form').on('submit', function(e) { e.preventDefault(); //Felder als JSON speichern var recipient = $(this).serializeArray().map(function(x) { this[x.name] = x.value; return this; }.bind({}))[0]; //Daten an Newsletter2Go senden n2g( 'subscribe:send', { recipient: recipient }, function(data) { if (data.status == 201) { //Ausgabe der Statusmeldung anstelle des Formulars $('#form').html("

Registrierung erfolgreich. Innerhalb der kommenden Minuten erhalten Sie eine E-Mail zur Registrierung. Bitte bestätigen Sie dort Ihre Anmeldung!

"); } else if (data.status == 200) { //Ausgabe der Statusmeldung anstelle des Formulars $('#form').html("

Sie sind bereits angemeldet!

"); } else { //Ausgabe der Statusmeldung anstelle des Formulars $('#form').html("

Es ist ein Fehler aufgetreten! Bitte kontaktieren Sie uns.

"); } }, function(data) { //Ausgabe der Statusmeldung anstelle des Formulars $('#form').html("

Es ist ein Fehler aufgetreten!

"); } ); });